Selfoss Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Islands Ostküste – Fjorde, Wasserfälle und das Tor zur Hölle

Heute wollen wir Islands Ostküste entlang bis in den Norden fahren. Wir wollen zu den Wasserfällen Dettifoss und Selfoss, nach Dimmurborgir, dem Tor zur Hölle mit dem Tuffring Hverfjall und dann noch zum Wasserfall Godafoss.

Wir starten gleich nach dem Frühstück. Ein Teil unserer Kleidung ist noch nass vom Regen gestern. Heute scheint das Wetter besser zu sein. Die Sonne strahlt, aber dafür weht ein ziemlich starker Wind – Autotüren festhalten! Bevor wir Breiadalsvik verlassen wollen wir nochmals tanken.

Blick auf Breidalsvík Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Breidalsvík Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Tankstelle Breidalsvík Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Wir fahren die wunderschönen Fjorde an Islands Ostküste entlang. Die Landschaft ist wirklich traumhaft schön und die Versuchung bei jeder Gelegenheit stehen zu bleiben und zu versuchen diese atemberaubenden Klippen und das Meer auf einem Foto einzufangen ist riesig.

Fjorde Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Fahrt entlang der Ostküste in den Norden - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas MussbacherFjorde Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Kirche Fahrt entlang der Ostküste in den Norden - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Fahrt entlang der Ostküste in den Norden - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Doch wir müssen weiter, denn wir haben Glück. Gestern noch gesperrt ist die Route zum Dettifoss und zum Selfoss heute geöffnet. Wir verlassen Islands Ostküste und fahren über einen Pass. Das Wetter wird rauer. Auch wenn noch die Sonne scheint, die Sicht wird durch Schneeverwehungen getrübt.

Fahrt entlang der Ostküste in den Norden - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Schneeverwehungen Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Auch hier zeigen sich wieder die Vorteile eines Allradantriebs. Während wir mit unserem Leihauto die Strecke gut meistern, haben andere mehr Probleme. Nach einer längeren Fahrt über ziemlich rutschige Straßen biegen wir auf eine kleine Seitenstraße. Diese ist voll mit Schnee und wir reduzieren die Geschwindigkeit nochmals. Hier auf Island muss man wirklich mit allem rechnen.

Die Wasserfälle Dettifoss und Selfoss liegen unmittelbar nebeneinander. Nach einem kurzen Fußmarsch kommen wir beim Dettifoss an. Spätestens jetzt wird klar, warum dieser Donnerfall heißt. Die unglaublichen Wassermassen sind schon von der Ferne zu hören. Ein paar Irre haben wieder nach dem ultimativen Kick gesucht und sind über die Absperrung geklettert. Wir sehen noch ihre Fußspuren im Schnee. Scheinbar haben sie es aber geschafft, denn die Fußspuren führen auch wieder zurück. Keine Ahnung warum man das machen muss, denn der Ausblick von der Plattform ist nicht minder schön.

Wegweiser Dettifoss und Selfoss Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Wir spazieren noch zum Selfoss. Einem ebenfalls wunderschönen Wasserfall mitten in der verschneiten Winterlandschaft.

Wasserfall Selfoss Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Wir fahren weiter. Langsam geht es wieder bergab. Der Schnee wird weniger.

Brücke Fjorde Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Vor uns liegt Hverir, eine Heißwasserlandschaft. Nachdem der Wind gerade sehr stark ist, entscheiden wir uns für einen Blick aus dem Fenster. Schließlich wollen wir unsere Türen alle behalten.

Unser nächster Stopp ist Dimmurborgir. Eine eindrucksvolle Lavalandschaft. In unserem Auto dröhnt gerade Musik der gleichnamigen Band aus Norwegen, die sich hier inspirieren ließ. Der Name bedeutet so viel wie dunkle Burgen oder dunkle Städte. Passend zum Tor zur Hölle: Burn in Hell ein Cover der Twisted Sisters von Dimmu Borgir:

Wir steigen aus. In unseren Ohren noch immer die Musik. Hier könnte man auch sicher sehr ausgiebig wandern, aber unser Zeitplan sieht nur eine kurze Besichtigung vor.

Lavafeld Dimmurborgir Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Lavafeld Dimmurborgir Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Lavafeld Dimmurborgir Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Schon bei der Fahrt haben wir einen tollen Blick auf den Tuffring Hverfjall, den wir uns aber auch nur aus der Ferne ansehen.

Tuffring Hverfjall Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Auch den See Myvatn sieht man hier sehr schön beim Vorbeifahren. Bei Myvatn gibt es ein Thermalbad und es soll ein toller Platz sein um Nordlichter zu beobachten. Leider hat das Wetter mittlerweile wieder umgeschlagen. Nachdem wir noch den Godafoss sehen wollen und in unserer Unterkunft heute ein Hotpot im Freien auf uns wartet, beschließen wir dieses Thermalbad nicht zu besuchen. Man sagt, es sei eine günstige und weniger überlaufene Alternative zur Blue Lagoon. Auf unserem Weg zu unserem letzten Stopp müssen wir einfach nochmals halten: denn wir sehen Islandpferde. In das kleine Fohlen mit den X-Beinchen habe ich mich sofort verliebt!

 

Islandpferde Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Heute steht noch der Godafoss (Götterwasserfall) am Programm. Einer Geschichte nach soll hier der Gode Þorgeir 1000 n. Chr. nach der Einführung des Christentums als Staatsreligion die letzten heidnischen Götterbilder in das Wasser geworfen haben. Daher kommt auch der Name.

Godafoss Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Wir fahren noch ein Stück bis zu unserer Unterkunft den Sæluhús Apartments and Houses. Die Häuser liegen auf einer Anhöhe mit traumhaftem Blick. Gleich neben der Rezeption ist ein Waschraum in dem sich ein Schlüsseltresor befindet.

Schlüsseltresor Saelhus Apartments and Houses - Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Das Haus ist perfekt für uns, lediglich ein Bett (ein kleines Doppelbett mit einem einzelnen Stockbett darüber) ist etwas ungeeignet für einen erholsamen Schlaf (Lattenrost aus Metall). Das war dann wohl doch eher ein Kinderbett. Wir würden uns dennoch wieder für das Haus entscheiden, denn es ist einfach wunderschön.

Saelhus Apartments and Houses - Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Wohnzimmer Saelhus Apartments and Houses - Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Küche Saelhus Apartments and Houses - Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Hotpot Saelhus Apartments and Houses - Fahrt entlang der Ostküste - Roadtrip Islands Ostküste www.gindeslebens.com © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Wir beschließen kurzerhand heute doch nicht mehr nach einem Restaurant zu suchen, sondern lieber die Zeit hier zu genießen und selbst zu kochen. Thomas und ich fahren nochmals los in den nächsten Supermarkt. Wieder zurück genießen wir ein kühles Bier und unser Essen. Gleich nach dem Essen lassen wir unseren Hotpot ein. Neben der Balkontüre befindet sich der Schalter zum Ein- und Auslassen des Wassers. Nach ca. 30 Minuten ist der Hotpot bereit. Leider ist die Wolkendecke noch dichter geworden und somit schwindet die letzte Chance auf Nordlichter für heute. Nach einem entspannten Bad im Regen gibt es noch einen Kampf: Thomas kämpft mit der Abdeckung des Whirlpools und ich mit der Balkontüre, denn der Wind ist extrem stark und wir können die Türe kaum festhalten… Irgendwie schaffen wir es dennoch heil raus aus der Sturmböe und ein wunderschöner Tag an Islands Ostküste und dem Norden neigt sich entspannt dem Ende.

Das könnte euch auch gefallen:

Unser Island Roadtrip – Vorbereitung, Planung und Tipps

Die Suche nach dem passenden Mietauto

Island Roadtrip – unsere Route inkl. detaillierter Karte

Island unser Roadtrip Tag 1 und 2 – die Südküste

2 Gedanken zu “Islands Ostküste – Fjorde, Wasserfälle und das Tor zur Hölle

  1. Ich bewundere euch, dass ihr im Winter nach Island gefahren seid. Würde mir da viel zu große Sorgen wegen dem Fahren usw. machen 😉 Da hab ich mich lieber für den Herbst entschieden, auch wenn zu der Zeit natürlich mehr los ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*