Ryanair © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

15 Tipps für eine entspannte Reise mit Billigfliegern

Damit die Flugschnäppchen mit Ryanair und Co. auch Schnäppchen bleiben gibt es heute unsere 15 Tipps für eine entspannte Reise mit Billigfliegern.


Billigfluglinien liegen im Trend, man ist einfach nicht bereit mehr zu zahlen, denn auch teurere Fluglinien reduzieren ihren Service. Auch Air Berlin bietet in Zukunft keine im Preis inkludierte Verpflegung mehr an. Nun gut, dass man auf das Essen verzichten kann steht außer Frage, aber der Preis des Fluges wird wahrscheinlich dadurch nicht günstiger.

 

Unsere Billigflug Top 3:

1. Um € 12,50 pro Strecke nach Ibiza (Ryanair)
2. Um € 20,00 pro Strecke nach Berlin (Ryanair)
3. Um € 55,00 pro Strecke nach Amsterdam (Transavia)

 

Damit der Spaß nicht bei der Freude über das gebuchte Flugschnäppchen aufhört, haben wir hier ein paar nützliche Tipps für euch. Diese basieren speziell auf den Bestimmungen von Ryanair. Schaut euch also die Website des Anbieters an, die Bestimmungen könnten abweichen. Aus eigenen Erfahrungen können wir aber sagen, dass Ryanair zu den strengeren Anbietern gehört. Lediglich das erlaubte Maximalgewicht des Handgepäcks ist höher.

 

Unsere 15 Tipps für eine entspannte Reise mit Billigfliegern.

1.    Preise vergleichen: beginnt eure Suche bei Preisvergleichsportalen wie zb. Skyscanner.

2.    Suche vom Zielort aus: startet die Suche verkehrt herum: also sucht von eurem Wunschort aus nach alle Orte.

3.    Flexibilität: über einen längeren Zeitraum zu suchen ist ebenfalls ratsam, z.B: zuerst schauen, in welchem Monat die Preise günstig sind und dann nähert ihr euch eurem Wunschdatum an.

4.    Alternativen berücksichtigen: alternative Flughäfen checken, die sich in eurer Nähe befinden zB. statt Wien versucht es doch mal von Bratislava und schaut auch an euerm Zielort nach Alternativen – die haben vielleicht nicht immer die beste Lage, aber oft ist das Parken günstiger und der Parkplatz näher am Flughafen, es sind kleine Flughäfen auf denen es schneller geht – vergleicht einfach alle Vor- und Nachteile und anfallenden Kosten wie Parken am Flughafen, Weiterreisemöglichkeiten zu eurem Hotel etc.

5.    Airline-Websites checken: zusätzlich könnt ihr noch die Seite Whichairline besuchen, dort seht ihr, welche Airline eure Zieldestination anfliegt – auch die Seiten der Airlines haben oft tolle Angebote.

6.    Organisation ist alles: informiert euch schon vorher über den Flughafen, wo ist der Parkplatz usw. Einen Parkplatz oder auch Flughafen Transfer vorab zu buchen kann manchmal günstiger sein, als sich vor Ort um alles zu kümmern und erspart wertvolle Zeit und Ärger. Informiert euch also schon vorher über die Möglichkeiten, denn vor Ort hat man dann meist keine Lust mehr und auch keine Zeit zu suchen. Von zu Hause aus ist es außerdem viel bequemer.

7.    Handgepäck – Bestimmungen: genau lesen, denn damit verdienen die Billigairlines nicht schlecht – Zusatzkosten von bis zu € 50 sind da schnell mal möglich. Die erlaubten Maße sind 55 x 40 x 20 cm und es darf maximal 10kg haben (bei anderen Fluglinien ist meist ein größeres Handgepäck erlaubt, aber dieses ist dafür meist mit 8kg begrenzt).Die Kontrollen variieren. Manchmal wird beim Hinflug das Gepäck gewogen und nicht die Größe gecheckt. Beim Rückflug kann das schon anderes aussehen. Ab und zu wird auch bei einem zu großen Handgepäck ein Auge zugedrückt, aber meist wird das sehr streng gehandhabt. Wollt ihr öfters mit Billigfliegern verreisen, legt euch gleich ein passendes Handgepäck zu. Etwas mehr zu investieren, kann hier durchaus sinnvoll sein. Achtung: nur weil steht, dass der Koffer als Handgepäck geeignet ist, heißt noch nichts, denn Airlines haben hier verschiedene Bestimmungen. Ryanair-Maße sind ein guter Richtwert. Hier gibt es weitere nützliche Infos und eine Tabelle mit Airlines und Ihren Handgepäckmaßen.

8.    Handtasche: seit 2013 bietet Ryanair die Möglichkeit eine Handtasche extra zu nehmen. Musste man sich bisher auf ein Handgepäckstück reduzieren, hat man jetzt die Möglichkeit noch eines zusätzlich mitzunehmen. Wer meine Handtasche kennt weiß, da bekomme ich mehr unter als in meinem Koffer. Aber Vorsicht, auch hier lauert wieder die Kostenfalle: maximal 35 x 20 x 20 cm sind erlaubt. Eine Gewichtsbeschränkung, wie beim großen Handgepäck gibt es nicht, allerdings sollten Handgepäck und Handtasche zusammen die 10kg nicht überschreiten.

9.    Aufgabegepäck gleich mitbuchen: bei der Buchung selbst ist es günstiger, je näher der Abreisetag ist, desto teurer.

10.    Online-Check-in: ein paar Tage vorher gleich online einchecken (nicht zu lange vorher, denn dann kostet es auch), denn am Flughafen kann das mal locker mehr kosten als der Flug selbst.

11.    Keinen Service erwarten: sämtliche Änderungen, verlorene Tickets, Übergepäck usw. sind wirklich teuer, also besser Finger weg davon.

12.    Pünktlich sein: sichert eurem Handgepäck einen guten Platz, denn bei den Billigairlines reisen die meisten Passagiere mit Handgepäck und ihr wisst, wer zuerst kommt… Es kann sonst auch passieren, dass euer Handgepäck eingecheckt wird. Das ist zwar nicht schlimm, aber dann müsst ihr am Gepäckband darauf warten.

13.    Alles griffbereit haben: Bordkarte, Reisepass sowie Kamera, Laptop usw. sollten einfach und unkompliziert zu erreichen sein, denn diese Dinge müssen beim Sicherheitscheck ausgepackt und vorgezeit werden. Flüssigkeiten (max. 100ml pro Flasche) schon in das Sackerl geben. Ich nehme die Flüssigkeiten nie aus dem Gepäck, hat bisher immer super geklappt, aber es kann natürlich sein, dass es gefordert wird. Es bietet sich an, diese kritischen Dinge, soweit möglich, gleich in die Handtasche zu packen.

14.    Bereit sein: Schmuck, Gürtel und Schuhe sollten einfach aus- und wieder anzuziehen sein, das spart wertvolle Zeit. Gerade Schuhe mit höheren Absätzen und Sohlen müssen ausgezogen werden. Und die Taschen geleert werden. Also besser alles gleich in die Handtasche packen.

15.    Spaß haben: das wichtigste beim Reisen überhaupt ist daran Spaß zu haben. Nehmt nicht immer alles so ernst und versucht offen auf eure Zieldestination zuzugehen. Erwartet das Unerwartete und freut euch über die gesammelten Erfahrungen. 🙂

Puuuh werden sich jetzt viele denken. Will ich das wirklich? Das muss jeder für sich entscheiden. Es klingt anfangs nach vielen Einschränkungen, aber auch bei teureren Airlines gibt es die. Man muss sich vor Abflug immer gut informieren. Und eines können wir euch sagen: Ja es ist ein gutes Gefühl ein Flugschnäppchen zu machen. So gehen sich dann mehrere Urlaube und Kurztrips aus.

 

„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt. Sieh sie dir an.“
Kurt Tucholsky

 

Das könnte euch auch gefallen:

Unser letzter Schnäppchenflug ging nach Berlin. Der Preis für den Flug war € 20 pro Person und Strecke. Ihr wollt auch? Ryanair bietet derzeit noch Flüge um € 20 bis in den Dezember. Einfach auf Skyscanner Flüge von Bratislava nach Berlin suchen. Hier geht’s zu unseren Belin-Tipps.

Berlin © Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Habt ihr Fragen? Oder eigene Tipps? Sehr gerne 🙂

4 Gedanken zu “15 Tipps für eine entspannte Reise mit Billigfliegern

  1. Cool. Danke. Ich bin im Juli das erste Mal mit Transvania nach Porto geflogen. Und es war gar nicht so schlimm wie gedacht. Nur das mit den zehn Kilo war für mich echt eine Herausforderung. Aber wie heißt es so schön: Weniger ist me(e)hr.:-)

    Liebe Grüße an den Gin des Lebens

    Chris

    1. Hallo Chris,
      ja ich kenne das Problem auch, vor allem aus den Zeiten in denen man bei Ryanair noch die Handtasche in den Koffer packen musste (meine Handtasche hat schon 10 kg). Ein guter Trick ist auch möglichst viel anzuziehen, spart auch Platz im Koffer 🙂
      Liebe Grüße Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*