Nordlichter Aurora Borealis Polarlichter Island © www.gindeslebens.com

Einfach unglaublich schön – Nordlichter

Wer träumt nicht davon, einmal Nordlichter selbst zu sehen? Wir hatten nun bereits 4 Mal das Glück und sehen uns einfach nicht satt an der Grünen Lady.

Das erste Mal: Nordlichter auf Spitzbergen

Unser erstes Mal haben wir die Aurora Borealis in Longyearbyen Spitzbergen gesehen. Nach zwei vergeblichen Versuchen die Polarlichter bei unserem ersten Island Aufenthalt zu sehen, waren wir so voller Hoffnungen. Hat uns auf Island noch der blöde Vollmond einen Strich durch die Rechnung gemacht, waren die Vorhersagen für Spitzbergen vielversprechend. Voller Euphorie haben wir uns dann gleich mal in den SMS Verteiler eintragen lassen. Dann gleich der erste Dämpfer: ein Gespräch mit einem Einheimischen der uns sagt, dass Nordlichter nur 5-6 Mal im Jahr auf Spitzbergen zu sehen sein sollen. Wir wären schon zu nördlich… Na super, dachten wir, aber egal, denn die Tour war relativ günstig und auch die Dauer ist nicht zu lange. Also haben wir es einfach probiert.

Ein paar Minuten Fahrt und wir sind schon außerhalb von Longyearbyen. Es ist zappenduster und wir hatten echt Glück: die Aurora tanzte für uns. Die Fotos sind anfangs noch ein wenig unscharf. Vielleicht waren wir auch einfach zu aufgeregt, aber erkennen kann man die Aurora auf jeden Fall.

Aurora Borealis Spitzbergen Longyearbyen ©Ines Erlacher

Und dann gleich nochmals Nordlichter in Tromsø

Von Spitzbergen sind wir dann nach Tromsø gereist. Ein wahrer Nordlichthotspot wie sich herausstellte, denn gleich bei der ersten Tour haben wir Nordlichter gesehen. Wir waren Ende Februar / Anfang März auf Spitzbergen und in Tromsø. Wir konnten die Nordlichter sogar noch von der Stadt aus sehen. Wir haben selbst fotografiert und auch unser Guide von Northern Lights Tromsø hat Fotos von uns gemacht.

Tromsø ©Ines Erlacher und Thomas MussbacherNordlichter Tromsø ©Ines Erlacher und Thomas Mussbacher Nordlichter Aurora Borealis Tromsø Foto Northern Lights Tromsø Ines Erlacher und Thomas Mussbacher

Auch im April kann man in Tromsø noch Polarlichter bewundern, wie unsere Bloggerkollegen Melina und Sebastian von Hometravelz.de in ihrem Beitrag über Tromsø berichten.

Nordlichter auf Island

Eigentlich sagt man ja „Alle guten Dinge sind drei“ aber wir haben noch eines drauf gelegt. Und zwar heuer während unseres Island Roadtrips. Da hatten wir nämlich das dritte und vierte Mal Nordlichter gesehen. Einmal hatten wir das Glück, dass die Aurora direkt über unserer Villa des Borealis Hotels tanzte und ein weiteres Mal dann direkt in Reykjavík beim Grótta Leuchtturm. Und auch unsere Fotos werden schöner.

Aurora Borealis Nordlichter Außenansicht Villa Borealis Hotel Islands Südwesten und der Golden Circle Roadtrip Island gindeslebens.com © Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Nordlichter (Aurora Borealis) beim Grótta Leuchtturm Roadtrip Island gindeslebens.com © Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Nordlichter (Aurora Borealis) beim Grótta Leuchtturm Roadtrip Island gindeslebens.com © Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Nordlichter (Aurora Borealis) beim Grótta Leuchtturm Roadtrip Island gindeslebens.com © Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Tipps zu Nordlichtern

Ihr wollt jetzt auch Nordlichter sehen? Das könnt ihr. Wie ihr euch auf den Tanz mit der Aurora Borealis vorbereitet und was ihr bei den Fotos beachten müsst, könnt ihr hier nachlesen:

Unsere 15 Tipps um die Aurora Boreals tanzen zu sehen – inkl. Tipps für euer Erinnerungsfoto.

Auch unsere Bloggerkollegen Danielle und Andreas von Reisewut.com verzaubern uns immer wieder mit ihren tollen Fotos von den Nordlichtern. In ihrem Beitrag über Snaefellsnes zum Beispiel.

Und unsere absoluten Lieblingsbilder von Reisewut.com – hier findet ihr unter anderem geniale Fotos von der Jökulsárlón Gletscherlagune mit Nordlichtern.

Tipps rund um die Polarlichter von unseren Bloggerkollegen von Hometravelz.de.

Weitere Artikel zur Aurora Borealis findet ihr auch auf Conntrip.

12 Gedanken zu “Einfach unglaublich schön – Nordlichter

  1. Hallo Ines,

    du weißt ja, mein Besuch in Tromsö war Ende November/Anfang Dezember nicht mit Erfolg auf Nordlichter gekrönt. Und jetzt lese ich gerade, dass ihr auch bei Northern Lights gebucht habt. Das ist ja ein lustiger Zufall.
    LG,
    Anne

    1. Liebe Anne,
      das ist ja lustig! Wirst sehen, beim nächsten Mal klappt es! Wir hatten die ersten zwei Mal auf Island auch kein Glück… dafür hat es dann auf Spitzbergen, in Tromsø und heuer auch auf Island geklappt 🙂
      liebe Grüße Ines & Thomas

  2. hallo,

    ansatzweise bekommen wir mit Glück hier in Norddeutschland ja solche Phänomene auch mit, aber eben nur am Rande und nicht in so einer genialen Ausprägung.

    Schön ist die Welt. Und schön das Ihr das eingefangen habt.

    Gruss vom WEG

    Christiane und Aras

  3. Das möchte ich auch mal erleben und mit dem Bericht umso mehr! Dass ihr 2x die Polarlichter nicht sehen konntet ist schon sehr schade, aber es bleibt halt Natur 🙂 Ich hoffe ich habe dann zuzeiten Glück! Dann lese ich mir mal die Tipps weiter durch!

    1. Liebe Marina,
      danke für deinen lieben Kommentar. Wir hatten dann ja doch Glück. Wichtig ist in erster Linie mal der Mond, denn bei Vollmond ist halt immer blöd, auch wenn es sternenklar ist. Wenn man sie dann aber sieht, will man immer mehr 🙂
      Liebe Grüße
      Ines und Thomas

  4. Ich würde die Nordlichter auch so gerne mal sehen. On top of my list. Ich kann es mir ja noch gar nicht so richtig vorstellen. Ziehen die so langsam, dass man es kaum sieht? Bewegen sie sich ganz schnell? Ist es eher ein Mittelding?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*