Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Der Las Guanas Trail

Das Angebot an Aktivitäten ist im Hotel Paradisus Rio de Oro sehr umfangreich. Es gibt geführte Spaziergänge, bei denen man die Fauna und Flora erkunden kann, eine Vogelbeobachtung und auch Yoga. Jeden Tag kann man etwas Neues entdecken. Wir entscheiden uns für den Spaziergang zum Naturschutzgebiet Las Guanas und wollen heute den Las Guanas Trail entlang spazieren.

Die Lage des Hotels finden wir besonders schön. Neben uns ist noch ein Hotel und sonst nur Natur. Wirklich sehr exklusiv. Auch das Hotel hat schon einiges zu bieten. Neben der schönen Gartenanlage die wir bereits in unserem ersten Kuba Beitrag gezeigt haben, gibt es überall solche wunderschönen Eidechsen.

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Wir wollen aber noch mehr sehen und entscheiden uns für einen der geführten Spaziergänge. Dieser führt zum Naturschutzgebiet Las Guanas. Über eine kleine Brücke spazieren wir am Nachbarhotel vorbei.

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Wir können verschieden Früchte kosten wie zum Beispiel diese Art von Traube (zumindest wurde sie Uva genannt).

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Angekommen beim Las Guanas Trail muss man ca. € 3 (3 CUC) Eintritt bezahlen. Hier erfahren wir auch ein paar Details zum Entstehen des Naturschutzgebietes. Das Areal wurde von Raúl Castro persönlich als schützenswert erklärt und der Bau eines weiteren Hotels damit verhindert. Auch seine originale Unterschrift ist in einer Vitrine ausgestellt.

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Hier wachsen die seltenen Guana Bäume. Auch die kleinen Schnecken mit den gestreiften Häusern stehen unter Naturschutz. Es gibt auch einen Kaktus der bereits 80 Jahre alt ist. Die Fauna und Flora ist sehr vielfältig. Überall sieht man Krabben, Einsiedlerkrebse oder auch Schnecken. Hier wachsen Bäume und Sträucher, aber auch Orchideen und einige Kakteen.

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher las-guanas-22

Ein sehr schöner Spaziergang, bei dem wir auch an spannenden Termitenbauten vorbei kommen. Der Spaziergang führt über einen einfach zu begehenden Weg. Der kleine Aufstieg wird mit einer traumhaften Aussicht auf die Playa Esmeralda belohnt.

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Dieser Baum wird von den Kubanern als Touristenbaum bezeichnet, weil er rot ist und an einen Sonnenbrand mit abgehender Haut erinnert. Dieser Baum war bereits zu Columbus-Zeiten als Heilpflanze für den Magen bekannt. Wir erfahren, dass in Kuba sehr viele Heilpflanzen noch heute Verwendung finden.

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher

Auch über die ersten menschlichen Bewohner auf Kuba und ihre Lebensweise erfährt man hier das ein oder andere Wissenswerte.

Las Guanas ©Thomas Mussbacher und Ines Erlacher las-guanas-25

Unser Fazit: Den geführten Spaziergang zum Naturschutzgebiet Las Guanas können wir sehr empfehlen. Es lohnt sich, den Ausflug so früh wie möglich zu machen, denn tagsüber kann es sehr heiß werden. Auch ein Mückenschutz ist empfehlenswert. Die anderen Touren haben wir nicht getestet. Es wird viel Wert darauf gelegt, den Besuchern die kubanische Natur näher zu bringen. Der Weg kann auch ohne Guide besucht werden. Man kann sich nicht verirren und auch Tafeln mit Erklärungen sind vorhanden.

 

Das könnte euch auch gefallen:

Kuba. Karibische Leichtigkeit genießen.

Mit dem Oldtimer nach Santiago de Cuba.

Unser kubanischer Urlaubsflirt.

2 Gedanken zu “Der Las Guanas Trail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*