Schäreninseln Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Göteborg – ein Wochenende mit Stockholms kleiner Schwester

Wer an Schweden denkt, denkt an Stockholm. Aber auch die kleine Schwester Göteborg hat einiges für einen gelungenen Städtetrip zu bieten.

Unsere Anreise erfolgt über Budapest. Zuerst machen wir noch einen Spaziergang durch Ungarns Hauptstadt und machen uns dann auf zum Flughafen. Für uns geht’s heute noch nach Schweden, genauer gesagt nach Göteborg.

Angekommen am Flughafen der zweitgrößten Stadt Schwedens empfängt uns gleich richtig tolles Wetter: es schüttet. Spätestens in dem Moment freue ich mich, dass ich mich für meine Sporttasche als Handgepäck entschieden habe. Sogar ein Blatt Küchenrolle hätte meine Kleidung wohl besser vor Regen geschützt… Aber egal, kurzerhand entschieden, der Mantel muss als Schutz her und es wird gelaufen. In einer Hafenstadt darf es ja nass sein.

Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Unser Hotel in Göteborg

Das Hotel Riverton ist gut mit den Öffis erreichbar. Es hat die perfekte Lage um die Stadt zu erkunden.

Hotel Riverton Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Aber ganz egal wie weit die Anreise gewesen wäre, hier hätte ich sowieso hin müssen. Ich habe nämlich eine Leidenschaft für Hafengegenden. Vor allem bei großen Frachthäfen schlägt mein Herz höher. Keine Ahnung, was ich an all den Containern, Kränen und Frachtern finde, aber sie wirken einfach faszinierend auf mich.

Hafen Göteborg Schweden © www.gindeslebens.comHafen Göteborg Schweden © www.gindeslebens.comHafen Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Von der Skybar des Hotels kann man sogar einen Blick von oben wagen. Angeblich soll das hier der beste Blick der Stadt sein. Ob es der Beste ist, können wir nicht sagen, aber genial ist er schon.

Skybar Hotel Riverton Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Die Bar ist aufgeteilt in einen Bar- und einen Restaurantbereich. Das Essen schmeckt wirklich himmlisch und den Blick kann nicht viel toppen. Auch die Sauna des Hotels ist wirklich angenehm. Leider sind die Saunen für Frauen und Männer getrennt. Gemeinsames Saunieren ist hier wohl nicht so üblich.

Wir erkunden noch ein wenig das nächtliche Göteborg.

Sehenswertes in Göteborg

Hier in Göteborg zahlt sich die Touristenkarte wirklich aus. Mit einem Preis von knapp € 60 für 48 Stunden weist sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Neben der kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist zum Beispiel das Universeum Liseberg oder auch das Naturhistorische Museum inkludiert.

Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Das Universeum Liseberg ist ein tolles und abwechslungsreiches Erlebnismuseum zu Themen wie Naturwissenschaften und Technik. Es befindet sich in einer enormen Anlage mit rund 7.000m² Gesamtfläche. Es gibt hier auch einiges aus der Tierwelt zu sehen. Neben einem exotischen Regenwald kann man auch die heimische Flora und Fauna bestaunen. Für uns natürlich das Highlight: die Aquarien. Da träumen wir gleich vom nächtsen Tauchabenteuer.

Liseberg Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gleich neben dem Museum befindet sich noch eine tolle Sykbar. Das Heaven 23 in den Gothia Towers. Hier gibt’s außergewöhnlich gute aber auch relativ teure Cocktails und auch Speisen. Auch wenn die Preise nicht gerade günstig sind, der Blick ist umwerfend und daher empfehlen wir auf jeden Fall einen Besuch.

Heaven 23 Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com Cocktails im Heaven 23 Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com Cocktails Heaven 23 Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Das Naturhistorische Museum beinhaltet eine Dauerausstellung sowie einen Bereich mit einer Wechselausstellung. Eines der Highlights ist das Skelett und die Dermoplastik eines knapp 17m großen Blauwals. Dieser ist 1865 in der Nähe von Göteborg gestrandet und wurde dann zerteilt, konserviert und ist nun im Ganzen im Museum ausgestellt. Wirklich beeindruckend.

Skelett Blauwal Naturhistorisches Museum Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com Elefant Naturhistorisches Museum Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Westlich von der Stadt liegen die Schärengärten. Diese sind bequem mit der Straßenbahn erreichbar. Die Schärengärten sind eine Küstenlandschaft die hauptsächlich aus Schären besteht. Schären sind kleine felsige Inseln, die in der Eiszeit entstanden sind. Man kann auch noch mit der Fähre auf die ein oder andere Insel fahren, aber alleine der Anblick hier ist schon traumhaft schön.

Schären Inseln Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com Schären Inseln Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com Schären Inseln Göteborg Schweden © www.gindeslebens.com

Unser Fazit: Wir finden Göteborg ist perfekt für einen Wochenendtrip. Auch wenn skandinavische Länder immer etwas teurer sind, wenn man Preise vergleicht und nicht in der Hauptsaison reist, ist es nicht so tragisch. Es gibt Kultur, tolle Restaurants und Bars und auch die Natur liegt quasi vor der Haustüre.

Es war spannend, die Stadt in der kalten Jahreszeit zu besuchen. Wir mögen das, denn da ist es meist nicht so überlaufen. Wir waren im November dort. Bei unserer Anreise hat es in Strömen geregnet, dann hatten wir aber wirklich Glück mit dem Wetter. Mit der Göteborg Card gibt es aber auch einige Aktivitäten die man bei Schlechtwetter machen kann. Die Schärengärten sind aber sicher im Sommer noch schöner, wenn man die Zeit draußen genießen kann.

Lust auf mehr Städtetrips? Sehr gerne!

Unsere große Liebe: Amsterdam.

Kopenhagen und ein Tagesausflug nach Malmö.

Klassiker für Städtereisen: Berlin und London.

Eine ganz besondere Stadt: Tromsø.

Infos zu Stockholm findet ihr bei unseren Bloggerkollegen von Hometravelz.

8 Gedanken zu “Göteborg – ein Wochenende mit Stockholms kleiner Schwester

  1. Sehr schöner Artikel! Mir hat Göteborg sogar fast besser gefallen als Stockholm. Ich hab mal über die Insel Rörö im Schärengarten von Göteborg geschrieben, weil ich das echt mega fand. Würde mich freuen, wenn ihr mal vorbei schaut 🙂

    Liebe Grüße

    Vany

  2. Oh wow, Göteborg hatte ich bisher ehrlich gesagt überhaupt nicht auf meinem Reiseradar. Da ich immer wieder auf der Suche nach neuen Zielen für Wochenendtrips bin kommt es direkt mal auf meine Liste 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*