Der blaue Planet – Nordeuropas größtes Aquarium in Kopenhagen

Leider neigt sich unser Besuch hier in Kopenhagen bereits dem Ende zu. Bevor es aber für uns heute wieder nach Hause geht, haben wir noch einen Besuch in „Den Blå Planet“ Nordeuropas größtem Aquarium geplant.

Vorher haben wir noch einen Zwischenstopp am Flughafen geplant. Hier wollen wir unser Gepäck zwischenlagern. Am Terminal 3 beim Parkhaus P4 kann man um umgerechnet € 10 ein Gepäckstück deponieren. Günstiger geht das beim Aquarium direkt (ca. € 1) aber der Fußweg zum Aquarium ist ca. 10-15 Minuten und somit ist es beim Flughafen komfortabler.

Unser Ausflug in Nordeuropas größtes Aquarium

Das Aquarium ist montags zwischen 10 und 21 Uhr und Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsenen kostet ca. € 23.

Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com

Es gibt hier Tiere aus den unterschiedlichsten Lebensräumen zu sehen. Unsere Highlights waren vor allem die Seedrachen, die Otter und das große Becken mit den Haien und Rochen. Zu den Haien und Rochen haben wir euch mittels Facebook Live Video mitgenommen. Nochmals anschauen könnt ihr es hier: unser Facebook Live Video vom Aquarium.

Das Aquarium eignet sich durch die Nähe zum Flughafen perfekt um die letzten Stunden in Kopenhagen zu genießen. Mit ca. 3-4 Stunden kann man sich dort einiges anschauen.

Unsere Eindrücke aus dem Aquarium:

Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.comDen Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.comDen Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.comDen Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com Den Bla Planet Kopenhagen © gindeslebens.com

Unser Fazit:

Den Blå Planet solltet ihr unbedingt auf eure To Do – Liste setzen. Durch die Nähe zum Flughafen bietet sich ein Besuch zu Beginn oder am Ende des Aufenthaltes an. Vom Flughafen fährt man eine Station mit der U-Bahn und dann sind es ca. 10-15 Gehminuten. Die Gepäckaufgabe befindet sich gleich neben der Kofferaufbewahrung beim Parkplatz P4. Daher würden wir empfehlen, das Gepäck gleich dort zu deponieren, auch wenn es im Aquarium günstiger ist. Wenn man nur eine kleine Tasche hat, kann diese aber durchaus mitgenommen werden. Bei 3-4 Stunden Zeit kann man einiges sehen, muss aber die Zeit auf jeden Fall im Blick haben. Wenn man auch die ein oder andere Fütterung sehen möchte, sollte mehr Zeit eingeplant werden.

Das könnte euch auch gefallen:

Kopenhagen im Winter – auch in der kalten Jahreszeit hat Kopenhagen einiges zu bieten.

Von Kopenhagen nach Malmö über die Öresundbrücke kann man einen Ausflug nach Schweden unternehmen.

Bunt, bunter, Kopenhagen und das auch im Winter… Bier-Verkostung am Vormittag, mit einem Schritt mal kurz raus aus der EU, Streetart, Kultur, Kirche und Foodporn. Wie das geht, könnt ihr hier nachelesen!

Wir durften für euch die Bootstour und die Hop-on Hop-off Bustour testen. Den Bericht zu unserer Kooperation mit Strömma Danmark gibt’s hier.

4 Gedanken zu “Der blaue Planet – Nordeuropas größtes Aquarium in Kopenhagen

  1. Ein toller Tipp! Bisher war das tollste Aquarium, das ich besucht habe, das Ozeanarium in Lissabon, aber das sieht auch toll aus – und Kopenhagen steht eh auf meiner Reiseliste. Danke für den Tipp und liebe Grüße
    Susanne

    1. Liebe Susanne,
      danke für deinen Kommentar. Das Aquarium in Lissabon kennen wir noch nicht, aber das in Kopenhagen können wir auf jeden Fall empfehlen 🙂 Generell ist Kopenhagen einfach traumhaft. Wenn du magst schau dir gerne auch die anderen Beiträge von uns an 🙂
      Liebe Grüße Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*